7. Dezember: Walzer

Donnerstag, 07. Dezember 2017 00:00

Demnächst gibt es wieder viele Gelegenheiten, das Tanzbein zu schwingen und den Stress abzuschütteln. Tanzsächlich sind Standardtänze das ideale Mittel zur Stressprävention.

Der Grund liegt auf der Hand, bzw. im Bein. Wer tanzt, idealerweise Walzer, Tango oder Foxtrott kombiniert damit drei Wundermittel gegen Stress:

1. Musik. Sie stimuliert die rechte Gehirnhälfte und lässt das Große und Ganze besser erkennen. Kleine Störungen im Alltag verlieren an Bedeutung.

2. Bewegung. Man spürt seinen Körper und verbessert das Körpergefühl, was mit einer verbesserten sozialen Kompetenz, wichtiger Faktor für erfolgreiches Konfliktmanagement, korreliert.

3. Berührung. Menschen brauchen Hautkontakt, eine kleine zärtliche Berührung oder eine herzliche Umarmung. Danach fühlt man sich gestärkt und der Stress perlt von einem ab.

Tanzen Sie sich den Stress aus dem Körper. Gemeinsam mit einem Partner/in. Let`s dance

©2010 Personalentwicklung 3000 Thomas Lang, Berlin